Online Termin vereinbaren

Suche

Dienstleistungen (0)
Ämter & Einrichtungen (0)
Mitarbeiter (0)

Dieser Anhang gilt für Abwasser, dessen Schadstofffracht im Wesentlichen aus Behandlungsplätzen in Zahnarztpraxen und Zahnkliniken stammt, bei denen Amalgam anfällt und in die öffentliche Schmutzwasserkanalisation der Stadt/Gemeinde eingeleitet wird.

Als Amalgam bezeichnet man eine Legierung eines oder mehrerer Metalle mit Quecksilber. In der Zahnheilkunde werden hauptsächlich Silber-Zinn-Amalgame, aber auch Silber –Zinn-Kupfer-Amalgame verwendet.

Um das Amalgam aus dem Abwasser abzuscheiden, müssen entsprechend zugelassene Amalgamabscheider eingebaut werden. Die Einleitung der anfallenden Abwässer muss durch das Umweltamt genehmigt werden.

zur Onlinedienstleistung

Zuständiges Amt

Amt für Umwelt, Natur und Klimaschutz
Aldegrever Straße 10 – 14
33102 Paderborn

05251 308-6610
E-Mail senden

Ansprechpartner

Antrag auf Genehmigung der Indirekteinleitung von amalgamhaltigen Abwasser in öffentliche Abwasseranlagen Zahnarzt, Praxen, Zähne, amalgam, Abscheider https://mein.kreis-paderborn.de:443/suche/-/vr-bis-detail/dienstleistung/27721/show
Amt für Umwelt, Natur und Klimaschutz
Aldegrever Straße 10 – 14 33102 Paderborn
Telefon 05251 308-6610

Herr

Andreas

C.03.15

05251 308-6614
andreasd@kreis-paderborn.de